Rote Momente in der Ringbahn

Der Moment in der Bahn, in dem du ganz genau weißt, dass du gerade deine Tage bekommen hast. Du weißt, dass das, was sich in deinem Schlüppi da tut, knallrot ist. Und du rückst ein Stückchen vor auf dem Polstersitz. Der ist Türkis-Grün und du weißt, dass die Muster in der Sbahn leider nicht so cool sind, wie die Muster in der Ubahn- da sieht man nämlich nix, wenn dein Körper beginnt zu bluten. Du weißt: hier schon, in der Sbahn. Und du willst auch nicht aufstehen, in der halb leeren, halb vollen Bahn, weil 6 Stationen zu stehen wäre auffällig. Wer würde mir eigentlich Aufmerksamkeit schenken, wenn ich jetzt plötzlich aufstehe? Welcher Vollidiot würde anfangen manisch zu kichern und auf meinen Po zeigen? Mich lauthals darauf aufmerksam machen, dass ich aus meinem Po blute? Wäre ich die Art lässige Frau, die sich umdrehen und ihm sagen würde, er habe vorne und hinten verwechselt? Dass ich gar nicht aus meinem Po blute, sondern aus meiner Vagina? Vielleicht würde ich so einen richtigen Emanzen-Talk halten und ihm unterstellen, er habe keinen Respekt vor Frauen und so. Dann würde ich mir wahrscheinlich auch noch meine gesamte Kleidung vom Leib reißen und ihm meine Achselhaare zeigen. Und dann wäre ich bestimmt morgen nicht einmal in der Zeitung. Weil das hier ist Berlin und hier sind ja alle verrückt. 

Und dann werde ich von einem kleinen Stich aus meiner Gedankenreise gerissen. Schon bin ich wieder in meinem menstruierenden Körper und hoffe, ich werde nicht anfangen, mich zu schämen. Scham mag ich nämlich nicht und meistens ist es für Leute um die sich schämende Person herum auch peinlich. Vorausgesetzt die von Scham besetzte Person wird rot. Oder fängt an zu stottern. Aber ich rede ja mit gar keinem, also fällt die zweite Option schonmal weg. Außer, ich fange an, laut zu reden und dann auch noch zu stottern. Das wäre richtig peinlich. O M G !!!! 

Ich steige dann ohne jegliche Scham-Gefühle um in die Ubahn mit inkognito-Sitzen. Zwei Stationen später schon wieder raus und dann ratz fatz nach Hause ins Bad und mit einer Wärmflasche (rosa weich und plüschig, weil immer,  wenn Frauen ihre Tage haben, gehen bekanntlich die Hormone mit ihnen durch, deshalb hätte ich ja auch um ein Haar mitten in der Bahn blank gezogen, remember?) unter meine Bettdecke und bestimmt fange ich auch gleich an zu weinen. Ach, die Hormone……

 


MeinungHanneHanneComment